Was ist die richtige Babymatratze?

22 Dezember 2018

Babys und Kleinkinder verbringen die Hälfte des Tages schlafend im Bett. Da ist eine gesunde Kindermatratze besonders wichtig. Lesen Sie hier, worauf es bei einer guten Matratze für Kinder ankommt.

Über die Festigkeit einer Babymatratze

Die Matratze darf auf keinen Fall zu fest sein. Babymatratzen sind ca. 10 cm hoch, was generell ein zu tiefes Einsinken verhindert. Man sollte allerdings die Matratze nicht mit Decken oder ähnlichem Abdecken, um die richtige Weichheit zu erreichen. Das hemmt die Durchlüftung und ist auch für das Kind nicht optimal. Wählen Sie also eine eher feste Matratze. Ratsam ist außerdem eine verstärkte Trittkannte der Matratze, die verhindert, dass das Baby beim Stehen und Rumhopsen zwischen Matratze und Bettrand rutscht.

Kinderbett günstig online kaufen

Was ist die richtige Babymatratze?

Ein paar Worte über die Luftzirkulation einer Babymatratze

Eine Babymatratze sollte einen ausreichenden Gasaustausch ermöglichen, damit sich erst gar nicht zu viel CO2 im Kopfbereich sammelt. Eine Poren- oder Wabenstruktur der Matratze kann zumindest der Wärmeregulierung dienen und eine Wärmestauung verhindern. Verzichten Sie in jedem Fall auf wasserdichte Bettunterlagen und auf Schaffelle im Babybett. Panikreaktionen, falls Sie eine weniger durchlässige Matratze gekauft haben, sind jedoch fehl am Platz, denn viel wichtiger ist, dass Ihr Baby auf dem Rücken schläft!

Das richtige Material für eine Babymatratze

Das richtige Material für eine Babymatratze lässt sich so pauschal nicht bestimmen. Es gibt gute Matratzen aus Schaumstoff, ebenso wie aus Naturfasern und Kaltschaum. Kleine Allergiker und Kinder mit erhöhtem Allergierisiko schlafen am besten auf einer Kaltschaummatratze mit waschbarem Überzug. Wichtig ist, dass die Matratze schadstofffrei ist.
Oft riechen frischgekaufte Matratzen trotz geprüfter Schadstofffreiheit nach dem Auspacken etwas streng. In diesem Fall empfiehlt es sich, die neu gekaufte Matratze ohne Plastikfolie an einem trockenen, warmen und gut gelüfteten Platz 14 Tage ausdünsten zu lassen.

Weitere nützliche Infos

Unbedingt zu Hause die Matratze regelmäßig vom Lattenrost nehmen und auslüften lassen. Mindestens alle drei Monate wenden, am besten Kopf- und Fußende dabei vertauschen. Für den Alltag gilt: mehrfaches Raumlüften mit weit geöffneten Fenstern am Tag – je nach Wetterlage 5 bis 20 Minuten – sorgt für einen guten Luftaustausch.

Fazit

Babymatratzen gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Achten Sie darauf, dass Kinderbett und Matratze gut zusammenpassen. Vom Material her haben Sie die Wahl zwischen Schaumstoff, Latex, Kokos, Federkern und gemischtem Material. Beim Kauf achten Sie also auf die Maße, den Härtegrad, die Lüftungseigenschaften und die Reinigungsmöglichkeit. Es gibt Matratzen mit Trittkanten, die den Sicherheitsfaktor für Ihr Kind erhöhen. Sie darf nicht zu weich sein, damit der Körper deines Kindes ideal gestützt wird. Nach dem Kauf lassen Sie die Matratze am besten ein paar Wochen auslüften, damit kein Geruch den Schlaf deines Babys beeinträchtigt. Manche Modelle sollten Sie regelmäßig wenden, damit sie lange ihren Zweck erfüllen.

Leave a reply
Wann das Babybett zum Juniorbett umbauen?Welches Kinderbett ab welchem Alter?

babybett online bestellen

Unsere Kinderbetten
Modernes Design

Die Kinderbetten sind stabil, praktisch und gleichzeitig elegant.

Raumgewinn in dem Zimmer

Mit dem Bett wird Spielplatz für das Kind gesparrt.

Lattenrost

Die Belüftung der Matratze muss für den gesunden Schlaf des Kindes geben.

Schaumstoffmatratze

Die Passt sich dem Körper gut an für den guten Liegekomfort.

Schublade

Für Lagerung von Kleiderstücken, Spielzeugen und Bettwäsche wird immer gebraucht.

Unsere Vorteile
Zufriedene Kunden mit den Kinderbetten und mit dem Service:
  • Versand aus Deutschland
  • Versanddauer 1-3 Tage
  • Kundenorientierter Service
  • Gewährleistung bei Garantiefällen
  • Zufriedenheit für ihr Kind